After Wedding Shooting – ein Fotoshooting nach der Hochzeit?

Der Hochzeitstag ist oft mit Programmpunkten fast schon „überladen“.  Wenn dann ein entspanntes Brautpaarfotoshooting auch noch Platz finden soll, wird es vielleicht wirklich eng und stressig. Ein After-Wedding-Shooting oder auch „post wedding shooting“  bietet einfach mehr Zeit und Ruhe. Dies ist für alle – also das Brautpaar und und den Hochzeitsfotografen von Vorteil.

Manchmal ergibt sich ein solches Fotoshooting durch die Umstände, wenn es z.B. am Hochzeitstag in Strömen geregnet hat und keine geeignete Indoor-Location für schöne Fotos zur Verfügung stand.

Aber ein solches späteres Shooting ist auch unter einem anderen Gesichtspunkt vorteilhaft:
Man ist entspannt und gelassen, ohne Termindruck – auch auf Brautkleid und „Outfit“ des Bräutigams muß weniger geachtet werden. Dadurch hat der Hochzeitsfotograf viel mehr Spielraum für ein kreatives Fotoshooting.
Eher schmutzige Locations können gewählt werden, das Brautpaar kann bedenkenlos auf einem Steg oder einer Wiese liegen und auch Wasser kann unkritisch mit einbezogen werden.

Trash the dress

Das ganze kann sogar bis zu einem „Trash-the-dress-Fotoshooting“ reichen. Die Braut kann ins Wasser springen, im Steinbruch liegen, auf Bäume oder Lokomotiven klettern, auf einem Pferd reiten, im Stall die Kühe füttern, …

Man kann das Kleid natürlich auch nun nach der Hochzeit reinigen lassen und in den Schrank hängen. Da bleibt es dann eine Weile, wird nach ein paar Jahren vielleicht verkauft oder landet auf dem Speicher …